Urvertrauen neu erfahren

3. Kernressource: Vertrauen

Wir wollen uns wieder mit dem Ur-Vertrauen in uns verbinden. Sanfte Übungen lassen uns die Erfahrung machen, dass wir unseren Gefühlen und Körperempfindungen vertrauen können.

Wir lernen den Körper als verlässlichen Ratgeber kennen, der uns sichere Antworten auf die Situationen des Alltags gibt. Sich selbst und anderen vertrauen lernen, ist eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde Unabhängigkeit und Beziehungsfähigkeit.

Die größte Angst ist oft: „Hilflosigkeit, Schwäche, Abhängigkeit, Versagen.“

Ein schwieriger Satz ist: „Ich brauche deine Hilfe.“

Teilnahmevoraussetzungen

Das Seminar hat keine besonderen Voraussetzungen und ist sehr gut für den Einstieg in Selbsterfahrung und achtsame tantrische Berührungen geeignet. Es ist offen für Frauen, Männer und Paare.

Infos und Anmeldung

Mit Michael Zieger und Silke Busse
Nächster Termin: 10. bis 12. Mai 2019
Dies ist ein Wochenendseminar von Freitag bis Sonntag. Den Preis findest du hier.
Hier geht es zur Anmeldung bei Bewusster leben und lieben.

Was Teilnehmer über uns sagen

Lieber Michael und liebe Silke, im Seminar war ich bereit, alten Schmerz hochkommen zu lassen und ihn gehen zu lassen. Und es geht 🙂 ich komme da durch ♥ Juchuhhh!!! Worte reichen da nicht 🙂 Trotz vieler Experimente und Seminarerfahrungen kenne ich kaum Räume, in denen schmerzvolle Themen so da sein dürfen wie bei euch! Das ist einzigartig und wundervoll! Ihr haltet in ganz besonderer Art und Weise den Raum. Für mich waren ganz neue Erfahrungen möglich. Ich bin ganz in der Selbstverantwortung und trotzdem getragen. Ich bin sehr dankbar und freue mich über eine neue Freiheit! (Silvia aus München, 51 Jahre, Diplom-Kauffrau, Heilpraktikerin für Psychotherapie)

Lieber Michael, liebe Silke, ich bin beeindruckt und überrascht, wie durch die richtigen Impulse an der richtigen Stelle ein Raum entsteht, in dem tief Drinsitzendes aufsteigen und sich lösen kann. Meine Wichtigste Erkenntnis war: Du bist ein Mensch, so take it easy! Alles kommt zu dir, wenn du das Wollen und den Wunsch nach mehr absichtslos loslassen kannst. Ihr habt für mich die ideale Mitte gefunden, zwischen Anleitung, bzw. Führung und Laufen- und Pausen lassen. So können meine inneren Prozesse gut reifen und Wurzeln schlagen. Einfühlsam, zurückhaltend, aber auch führend, wenn nötig, schafft ihr stets den für die sehr sensiblen Themen nötigen vertrauensvollen Rahmen. Alle Achtung! (Hanstofuwurst, 40 Jahre, Lehrer am Gymnasium)

Liebe Silke, lieber Michael, „mach weniger als du denkst, dass es wenig ist!“ 🙂 Auf dem Vertrauensseminar konnte ich mein Missbrauchsthema bearbeiten, mein Vertrauen in mich und andere stärken und auch die Beziehung zu meinem Mann verändern! Es war SEHR viel los in mir, und ich bin gespannt, wie es sich nun im Alltag zeigt. Ihr habt einen Vertrauen-Schaffenden Raum geschaffen, in dem ich mit meinen Grenzen, Mustern und Verhaltensweisen experimentieren konnte. Das Tanzen zwischendurch ist super! Und auch, dass man sich jederzeit zurückziehen kann und nichts muss, ist sehr heilsam für mich. Ihr seid für mich ABSOLUT vertrauenswürdige Trainer!! ♥ 🙂 ♥ Ich habe das Gefühl, mit ALLEM angenommen zu werden, gesehen und verstanden zu sein. Viel Leichtigkeit und Humor, aber auch Tiefe und Fülle! (Eine Frau, 44 Jahre, Pädagogin)

Lieber Michael und liebe Silke, in diesem Seminar wollte ich in mein Vertrauen kommen. Ich möchte mich nicht mehr so einsam fühlen! Und… Ich KANN mir und dem Universum vertrauen. Es haben sich wieder neue Räume aufgetan, die mit Leben gefüllt werden wollen. Noch ist alles etwas neu und durcheinander, aber ich spüre, es hat sich GROSSES getan. Ihr beide findet immer die richtigen Worte und Gesten, damit wir weiter wachsen und vertrauen können! Wie immer wart ihr sehr präsent, sehr offen und einfühlsam. Ich fühle mich besonders begleitet und beschützt. In diesem vertrauensvollen Rahmen kann ich mein Herz öffnen. Ich fühle mich reich beschenkt und gut versorgt. Herzlichen Dank für alles ! <3 (Linda, 63 Jahre)

Liebe Silke, lieber Michael, im Vertrauensseminar wollte ich mit meinem „Schutzpanzer“ bewusst da sein, Vertrauen in die Nähe Menschen gewinnen, und den Schutz ein wenig gehen lassen können. In den Übungen habe ich über mich gelernt, dass ich meine Grenzen nur unklar spüren kann, wie wichtig es ist, mutig zu meinen Grenzen zu stehen, und dass ich als „Egoistin“ zu mir und meinen Grenzen stehen darf! Was ich dann erlebt habe, war Vertrauen und Hingabe! Ihr habt einen besonders feinen und geschützten Raum geschaffen, um mit mir selbst und meinen Nöten und Hilfsstrukturen in Kontakt zu kommen, sie zu integrieren und zu erlösen! Immer wieder erlebe ich euch sehr einfühlsam und kompetent und sehr präsent. (Meike, 50 Jahre)

Liebe Silke und lieber Michael, ich wünsche mir, mehr Vertrauen in mich und das Leben zu haben. Dafür bin ich auf das Seminar gekommen, um das zu erfahren und zu üben, und zu erkennen, was ich dafür brauche 🙂 Und das wichtigste war für mich die Erkenntnis, ich „darf“ in KLEINEN Schritten vorangehen und lernen. Ich darf die „Kontrolle“ in mir erst mal wahrnehmen und ernstnehmen, bevor sie zunehmend kleiner werden kann. Ihr habt so eine liebevolle und achtsame Atmosphäre geschaffen, einen geschützten Raum, in dem ALLES sein darf, mit eurer Offenheit und Warmherzigkeit und mit einem immer offenen Ohr für mich! (Claudia, 49 Jahre, Diplomverwaltungswirtin)

Lieber Michael, liebe Silke, ich möchte im Rahmen meiner Möglichkeiten ein möglichst sinnvolles, zufriedenes und glückliches Leben führen. Und hier im Seminar möchte ich den Rahmen meiner Möglichkeiten erfahren, austesten und erweitern, so dass ich nach und nach der Gestalter meines Lebens werde. Durch dieses Seminar wurde mein Vertrauen in mich und meine Kompetenz sowie in andere Menschen und in die Gruppe gestärkt. Ich fühle mich in meinem So-sein angenommen und gemocht. Und von euch beiden fühle ich mich gut, liebevoll und kompetent begleitet. Ich fühle mich von euch in meiner Person und in meinen Bedürfnissen ernst genommen. (Jens, 46 Jahre, Landschaftsgärtner)

Lieber Michael und liebe Silke, ich bin in euer Vertrauensseminar gekommen, um mit dem Schmerz meines mangelnden Urvertrauens besser umgehen zu lernen und wieder mehr mit meiner inneren Kraft in Kontakt zu kommen. Und die wichtigsten Sätze waren für mich „lebendig sein bedeutet immer, andere auch zu enttäuschen“ und „ich bin richtig so wie ich bin“. Das Seminar hat mir gut getan! Am Sonntag hat mir die Morgenmedi gefehlt, oder zumindest das Schütteln, das wir am Samstag gemacht haben. Das war mein erstes Seminar mit euch beiden, und ich finde euch beide sehr zugänglich und angenehm hierarchielos. Sehr toll fand ich eure Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse und Nöte von jedem einzelnen von uns. Ich würde jederzeit wieder zu euch kommen, vielen Dank!!! (Lena, 51 Jahre, Diplomsprachenlehrerin)

Liebe Silke und lieber Michael, ich wünsche mir sehr, mehr Vertrauen in mich und mein Leben zu bekommen. Für mich war das Seminar SEHR erkenntnisreich. Ich durfte für mich erkennen, dass Vertrauen eine Fähigkeit ist. Und es braucht Vertrauen in Fähigkeiten und Menschen, um Situationen zu meistern. Wichtig war für mich auch die Erkenntnis, ein Leben, ohne von Menschen enttäuscht zu werden, gibt es nicht. Ich konnte meine Grenze erkennen und war es mir wert, dafür zu gehen, unabhängig davon, was es in den anderen auslöst. Danke liebe Silke und lieber Michael, und danke an das Team. Ihr habt mich inspiriert und mir beigestanden, und das ganze sehr behutsam und liebevoll! (Bernd Müller aus Bad Camberg, 54 Jahre, Chemiefacharbeiter)

Ihr Lieben, ich bin auf das Seminar gekommen, um mich weiter zu „erspüren“ und um herauszufinden, wie es um mein Vertrauen in mich und andere steht. Was neu und toll war, ich kann aus einer Situation gehen/aussteigen, wenn sie mir nicht gut tut. Und wenn ich Vertrauen habe, kann ich mich fallen lassen. Es war wieder wunderbar, in so kurzer Zeit so intensiv zu erleben und zu spüren und in Kontakt mit anderen zu kommen. Ihr schafft den Raum, mich zu öffnen. Das Gefühl, dass ihr da seid und auf mich achtet, schenkt mir den Mut und das Vertrauen, neue Dinge auszuprobieren. Danke an Euch! ♥ (C. 47 Jahre, Lehrerin)

Liebe Silke und lieber Michael, Menschen zu vertrauen, ist für mich immer noch nicht leicht. Doch bei Euch immer wieder positive Erfahrungen zu machen, macht mir Mut. Ich konnte mich gut auf das Seminar einlassen und es war mir möglich, für mich zu sorgen. Ihr bietet mir ein Übungsfeld, das mir hilft, meine Schritte zu gehen. Dabei hilft mir der offene und wertschätzende Rahmen. Ich habe mich durch euch und euer Team gut begleitet gefühlt. Vielen Dank. (Alex, 47 Jahre, Lehrer)