Referenzen von Trauma Release Klienten

„Liebe Silke, ich möchte dir von ganzem Herzen danken […]. Gerade habe ich die Zitterübung gemacht. […] Und möchte eine Erfahrung mit dir teilen. Ich habe eine chronisch verspannte Schulter. […] Je mehr ich unter Stress stehe, um so mehr spanne ich sie unbewusst an. Schon öfter haben achtsame Menschen mich darauf angesprochen, dass meine linke Schulter höher ist als die rechte. Ich merke es meist gar nicht, da es für mich ja der „Normalzustand“ ist. Seit es mir bewusst geworden ist, mache ich öfter Übungen […] Dann entsteht in der linken Schulter genau der gleiche tief sitzende brennende Schmerz, den ich auch im Oberschenkel gespürt habe, als ich für die Zitterübung das erste mal die Beine auseinander fallen ließ. […] Inspiriert durch deine Anleitung habe ich jetzt meine eigene Zitterübung für die Schultern entwickelt. Ich liege auf der Decke und strecke meine Arme gerade nach hinten aus. Dann winkele ich die Unterarme um 90 Grad an, sodass sich die Finger ineinander verschränken können. Jetzt brauche ich nur noch die Arme ganz leicht vom Boden abheben, und sie fangen an zu zittern. Jetzt kann ich mit Armen und Beinen synchronzittern. 🙂 Nochmal herzlichen Dank […]“ B.M. „Liebe Silke, Vielen Dank für die Anleitung. Ich habe das jetzt jeden Tag gemacht mit dem zittern und ich habe das Gefühl es tut mir sehr gut. Ich bin jetzt tatsächlich kurze Zeiten schon frei von Kopfschmerzen. Heute morgen bin ich aufgewacht und hatte das Gefühl mein Herz zittert. Das hat sich irgendwie beängstigend aber auch entspannend angefühlt. […] Vielen Dank für die schöne Zeit bei euch. Herzliche Grüße“ K.K. „TRE hat mir gut gefallen, vor allem, dass der Körper von sich aus ‚zittert‘ und dadurch sich von Altem befreien kann. Deine Anleitung war sehr genau und anschaulich, so dass ich es auch zu Hause noch gut erinnern konnte. Ich habe Dich sehr aufmerksam und achtsam im Umgang mit uns Teilnehmern/innen erlebt. Insgesamt war es für mich eine  wirklich gute Erfahrung und Ergänzung zu unseren Journey Prozessen.“ M.R. „Liebe Silke, Du hast TRE ganz toll, plausibel und leicht verständlich sowohl dargestellt als auch mit uns eingeübt. Ich kann jetzt schon nach diesen zwei Stunden alleine üben und habe nach dem ‚Zittern‘ noch tagelang ein ganz feines angenehmes Vibrieren im Beckenbereich. Danke liebe Silke“ A.L. „Liebe Silke, Deine Art nimmt die Angst vor dem Unbekannten und ist so vertraut, wie bei Freunden. Du hast die Anleigung sehr sympathisch und liebenswert gemacht. Jeder wird gerne zu dir kommen und vertrauen. Beim Prozess hat man gemerkt, dass man nichts falsch machen kann und auch, dass du sehr gut beobachtest und alle im Blick hast und jeden individuell ansprichst. Dadurch fühlt man sich sehr gut aufgehoben. Die Methode ist so leicht, der Kopf darf abschalten, man fühlt sich entlastet, denn man muss nichts tun – nur geschehen lassen. Der Körper befreit sich völlig autonom von Altem, das mir nicht bewusst werden muss (also keine Wiederbelebung irgendwelcher alter Dramen). Es geschieht einfach. Hinterher fühlt man sich leicht und aktiv. Wunderbar!“ D.S. „Bevor ich mich auf Neues einlassen konnte, habe ich erst einmal viele Fragen gestellt, die Silke differenziert beantwortete. Durch Silkes ruhige, liebevolle Anleitung konnte ich Angst und Erfolgsdruck ablegen, und das Zittern kam ganz von alleine. Alles Liebe und viel Erfolg“ K.D. „Liebe Silke, ich bin sehr froh, diese Technik kennengelernt zu haben! Die Übungen sind einfach super und genial! Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du großen Erfolg mit Deinem Vorhaben erntest! Damit tust Du bestimmt viel, viel Gutes!“ E.M. „Guten Morgen liebe Silke, das war meine erste Erfahrung mit TRE. Ich war sehr überrascht, wie stark es zittert ohne Anstrengung. Loslassen in der Entspannung. Sehr eindrücklich. Du hast eine ruhige, entspannte Atmosphäre geschaffen, in welcher man sich vertrauensvoll öffnen kann. Danke für diese eindrückliche Erfahrung.“ Y.H.