CORONA – Grippe im Anzug

Ich fühle eine Grippe kommen – und nun?

Wenn Du spürst, dass Du krank wirst, kannst Du sofort ein paar Maßnahmen für Dich ergreifen. Ich habe für Dich die wirkungsvollsten Methoden zusammengestellt, die ich bei einer Erkältungskrankheit und Grippe kenne. Bitte habe aber Verständnis dafür, dass ich keine Garantie und keine Verantwortung dafür, und für Deine Gesundheit übernehmen kann. Bitte sorge gut für Dich und suche im Zweifelsfall einen Arzt oder ein Krankenhaus auf.

Die Pause-Taste drücken

Lass sofort alles stehen und liegen und mache eine Pause, meditiere oder rufe dir die schönsten Erlebnisse in Erinnerung, die Du erlebt hast. Erinnere dich und spüre, wofür du dankbar bist, was dir Freude macht. Das können ganz einfache Dinge sein, Dein Dach über dem Kopf, Dein Bett, Menschen die Du liebst, oder Tiere, etwas zu essen, die Natur, … Versetze Dich so gut du kannst in einen sehr, sehr positiven Zustand.

Einläufe

Ein Einlauf hat eine so stark entlastende Wirung auf unseren ganzen Körper, dass er den Ausbruch einer Erkältung oder Grippe schon im Ansatz abwenden kann. Wenn Du schon einmal gefastet hast, weißt Du vielleicht, dass regelmäßige Einläufe dazu gehören, um die gelösten Schlacken gut aus dem Körper zu transportieren. Mit einer Serie von Einläufen alle 2 Stunden kannst Du den Verlauf einer Erkältung in vielen Fällen schon kappen.

Dazu brauchst Du einen 1-Liter-Irrigator aus der Apotheke oder aus dem Internet und einfach nur lauwarmes Wasser. Das Wasser dann einlaufen lassen, und keine Sorge, raus kommt es wieder von allein 🙂 Es sollte ein Klo in der Nähe sein. Eine genaue Anleitung folgt hier in Kürze.

Überwärmungsbäder

Viren können bei hohen Körpertemperaturen nicht überleben (Krebszellen übrigens auch nicht). Das bedeutet, wenn Du Deinen Körper in ein künstliches Fieber versetzt, kannst Du damit die Grippe aufhalten. Allerdings ist das auch eine Belastung für Herz und Kreislauf, und ich kann das nur empfehlen, wenn Du sicher weißt, dass Dein Herz in Ordung ist, und auch nur, wenn Du nicht sowieso schon hoch fieberst. Bitte sprich das vorher mit Deinem Arzt ab.

Innerhalb einer halben Stunde wird das Wasser langsam auf knapp über 40°C erhitzt. Anschließend geht es langsam und vorsichtig raus aus der Wanne und ins vorbereitete Bett zum Nachschwitzen. Bitte viel trinken.

Frisch gepresste Säfte

Frisch gepresste Säfte enthalten mehr Vitamine und Enzyme, als wir in ganz gegessener Form zu uns nehmen könnten. Sie geben unserem Körper alles, was er zum wieder Gesundwerden braucht. Gut geeignet sind dafür Möhren, rote Beete, und andere Wurzeln, jeweils gemischt mit ein paar Äpfeln.

Zusätzlich ein paar Nahrungsergänzungen

Zusätzlich gibt es noch ein paar wenige Nahrungsergänzungen, die ich gerne empfehle, wenn es soweit ist, dass ein Virus bei Dir landen konnte:

Schüsslersalz Nr.3 Ferrum phosphoricum, Zink, Selen und kolloidales Silber. Auch Heilerde zum Einnehmen, z.B. Bentonit, hat eine stark entgiftende und somit unterstützende Wirkung gegen Grippe.

Ätherisches Thymian-Öl verdampft z.B. aus einer Wasserschale auf der Heizung oder in der Duftlampe desinfiziert die Atemluft und hilft gleichzeitig sehr wirkungsvoll bei Husten.